Skiwochenende idä Lenk…dänk!

Von: Vanja Vogel - 12• Februar•2019

Mit guter Laune und viel Freude machten sich die Turner und Turnerinnen mit dem neuen Nüssli Car auf die Reise nach Adelboden-Lenk. Nach der Abfahrt gab es noch eine Kleinigkeit zu essen, frische Gipfelis und etwas später noch eine riesen Packung Kägi Fred. Als wir in Lenk ankamen, war es super Wetter um zu Skifahren und Snowboarden. Die Turner verstauten ihr Gepäck in die Unterkunft und machten sich dann auf den Weg zur Gondel. Auf den Pisten angekommen war es ein wenig windig doch Sonnig. Nach dem vielen Fahren konnte man sich dann in einem der Restaurants ein wenig Erholung gönnen und den Wintersportlern zuschauen wie sie fahren oder eben hinfallen. Als es dann gegen Abend zu ging, traf man sich in der Waleggstube wieder, wo wir von der Organisatorin Diana Zolliker erfuhren was es zum Znacht gab und wie das Abendprogramm aussah. Während die Küche arbeitete blieben wir draussen an der frischen Luft spielten Kartenspiele und tranken gemütlich ein wenig Glühwein. Zum Znacht gab es feines Fleisch und Beilagen auf heissem Stein. Danach wurden wir abgeholt von einem Taxi das uns wieder ins Dorf brachte. Unten angekommen war der Abend noch lange nicht zu Ende. Alle gingen zusammen noch ins Tipi wo es überfüllt war aber sehr amüsant. Es gab eine lustige Feuerprobe für die Neukommer des Skiweekend😉. Das Tipi schloss die Türen um 23 Uhr, doch einige konnten ihre Ruhe noch lange nicht finden und gingen weiter in Bars oder Clubs. Am nächsten Morgen gab es von 7:30-10.00 Zmorge. Danach räumten wir auf und verstauten unsere Sachen in den Car um wieder auf die Pisten zu gehen. Die einen von uns schauten lieber das Hundeschlittenrennen an, da das Wetter nicht mehr so schönes wahr wie am Vortag. Wie angekündigt traf das Tief «Uwe» die Lenk. Auf den Pisten war es dementsprechend sehr Windig und am Nachmittag schneite und regnete es. Die guten und waghalsigen Fahrer fuhren dann ins Tal, während die anderen mit der Gondel hinunter fuhren und viele male angehalten wurden wegen des Windes. Die ursprüngliche Abfahrtszeit war 16.00, da das Wetter ja nicht sehr gemütlich war wurde die Abreise vor verschoben auf 15:15. Ein paar unserer Leute kamen trotz dem erst um 16:00 zum Car. Einige kamen mit ein paar Skistöcken weniger an, doch alle wahren unversehrt zurück. Die Heimfahrt verlief problemlos und wir waren Punkt 19.00 wieder zu Hause. Der Organisatorin vielen Dank für das tolle Wochenende! 11.2.2019, Jessica Wäfler