Trainingsweekend Glarus

Von: Vanja Vogel - 11• April•2019

Am Wochenende vom 6./7. April fand für die Damenriege und den Turnverein Wislig das alljährliche Trainingswochenende statt. Mit einer Teilnehmeranzahl von nahezu 50 Personen, wurde der Car der Nüssli AG Agasul sehr gut ausgelastet. Hier vorweg schon ein Dankeschön für die angenehme Fahrt und die flexiblen Abfahrtszeiten. 

Wie auch schon letztes reisten wir in den schönen Kanton Glarus. Bei Sonnenschein  angekommen testeten die Turnerinnen und Turner erst einmal den schon eingerichteten Turner-Kiosk. Danach ging es schon rasch weiter mit dem traditionellen Kollektiveinlaufen, um das dicht bepackte Samstagsprogramm meistern zu können. So gab es am Morgen Lektionen für Pendelstaffete, Schleuderball, Gymnastik und Minitrampolinsektion. Nach dem Verzehr des sehr fein zubereiteten Mittagessens ging es weiter mit Hoch- und Weitsprung und anschliessend einer Doppellektion Gerätekombination. Nach dem durchaus verdienten Abendessen, beendeten wir den sportlichen Teil des Tages mit einem aktiven Regenerationsdehnen, bei dem die Prioritäten nicht bei allen am selben Ort zu finden waren.

Anschliessend wurde die Unterkunft bezogen und man durfte Schlafen gehen. Die Nachteulen unter den Turnenden wollten allerdings noch die Partyscene von Glarus aufsuchen – schlussendlich trafen sich allerdings alle suchenden in der Route 66 Bar. Die einen stellten beim „Jöggälä“ oder „Dartä“ noch ihre Geschicklichkeit auf die Probe, wobei der eine oder andere auch noch ein Zielwasser benötigte.

Am Sonntagmorgen erschienen alle pünktlich beim Morgenessen, sodass man gut erkennen konnte, dass die Motivation auch am zweiten Tag noch vorhanden ist. Es standen Lektionen für das Einzelturnfest im Vordergrund. Wo auch unsere 10-Kämpferdeligation Zeit fand entsprechende Disziplinen zu üben. Und fast noch wichtiger das spezialangefertigte TV Wislig 10-Kampfdress an zu probieren. 

Mit einem grenzwertig strengen Stehvermögentraining wurde das Trainingswochenende erfolgreich abgeschlossen und der Muskelkater für die nächste Woche vorbereitet.

Herzlichen Dank an alle Leiter für die vielfältigen Lektionen und Kevin für die Organisation. Lukas